Tipps und Tricks
Kommentare
tragbART4. 3. 2020
22:18
tragbART

Liebe Creafox, für mich gibt es, wie ich auch in Definitionen bestätigt bekommen habe, einen Unterschied zwischen basteln und Handwerk. Ich betreibe mein Handwerk professionell und nicht nur aus Liebhaberei. So hat es für mich auch mit Professionalität zu tun, wenn ich von Handwerk, gestalten oder werken spreche und nicht von basteln. Ich bin Lehrerin für textiles und technisches Gestalten und Zeichnen und wehre mich auch in der Schule gegen diesen Ausdruck, weil er für mich zu stark negativ behaftet ist. Aber natürlich : Jedem das Seine, unsere Meinung ist frei ;-)

CreaFox28. 2. 2020
11:55
CreaFox

Oh entschuldige, die Kommentarfunktion erlaubt meine Textstruktur nicht... einfach in der Online Suchmaschine nach Definition "basteln" suchen :)

CreaFox28. 2. 2020
11:55
CreaFox

Liebe tagbarART - das Wort ist leider nur negativ behaftet durch unsachgemässen Gebrauch. Laut Definition ist es tatsächlich "basteln" was wir hier machen: bas·teln /básteln/ 1a. sich [in der Freizeit] aus Liebhaberei mit der handwerklichen Anfertigung verschiedener kleiner Dinge beschäftigen 1b. durch kleinere Handwerksarbeiten [als Hobby] herstellen, [nach eigenen Ideen] anfertigen 2. sich an etwas handwerklich oder technisch betätigen, was man verbessern, um- oder ausbauen will

tragbART27. 2. 2020
13:43
tragbART

Auf "dem Marktplatz für liebevoll hergestellte Unikate" finde ich das Wort "basteln" fehl am Platz. Auch wenn eine Werkarbeit sehr einfach ist, ein Gebastel wollen wir wahrscheinlich nicht. Leider stolpere ich auf ansalia immer wieder mal über dieses, für mich, unschöne Wort. Ich möchte meine Produkte nicht auf einer Bastelplattform anbieten. Das Wort wird dem aktuellen Beitrag auch nicht gerecht.

Nur angemeldete Anwender können einen Kommentar schreiben.