Kürzlich entdeckt

Zu Besuch bei «gäbix»

8. 9. 2021 Kürzlich entdeckt von ansalia.ch

Heute machen wir uns auf den Weg nach Hochdorf im Kanton Luzern. Wir sind schon ganz gespannt Brigit von „gäbix“ kennenzulernen.

Brigit ist nämlich schon fast von Anfang an Teil der Ansalia-Community. Bereits 2013 begann sie mit grosser Leidenschaft ihre exakt genähten Etuis, Taschen und Mini-Portemonnaies in ihrem Shop auf ansalia.ch zu verkaufen.

Bei unserer Ankunft werden wir direkt herzlich von Brigit in Empfang genommen. Ihr Haus ist wunderbar grün gelegen und besitzt einen tollen und grossen Garten. Dort lebt sie gemeinsam mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern. Zur Familie gehören ausserdem noch drei Meersäuli. Sie haben in den warmen Sommermonaten einen besonders schönen Platz im farbenfrohen Garten.

Im gemütlichen Wohnzimmer lernen wir Brigit bei einem feinen Gipfeli näher kennen.

Aufgewachsen ist sie in Kleinwangen, einem kleinen Ort mit knapp 650 Einwohner, bei Hochdorf.

Handarbeit, so erzählt uns Birgit, ist schon immer ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens gewesen. Ihre Mutter hat ihr und ihren Geschwistern schon früh die Liebe zur Kreativität auf den Weg gegeben. Später in der Berufswahl sollte sich das nicht ändern, und so überrascht es uns nicht, dass Brigit, mit ihrem grossen und einladenden Garten, gelernte Floristin ist.

Wer ihre Werke genauer betrachtet, bemerkt schnell, dass sich die Blumen- und Pflanzenmotive auch in ihren Werken wieder finden.

Wie der Name „gäbix“ bereits vermuten lässt, ist alles, was sich als praktisch und im Alltag nützlich erweist, ihre Spezialität. Die Frage was Brigit am liebsten näht, ist gar nicht so einfach zu beantworten. Denn sie erstellt vieles, was für den Alltag ‘‘gäbig isch‘‘ gerne selber. Was sie aber am schönsten findet ist der Moment, kurz bevor sie das fertige Produkt umdrehen und begutachten kann. Dabei gefällt es ihr besonders wenn sie Wachstuchstoff verarbeiten kann, dieser ist nämlich sehr pflegeleicht

Um es in Brigits Worten zusammenzufassen: „Es muess halt eifach alles gäbig sii.“

Für die gelernten Floristin geht es jedoch nicht nur darum, viel „Gäbigs“ zu Nähen. Für sie bedeutet kreatives Schaffen auch Zeit für sich selbst, die Ruhe geniessen und entspannen.


Brigit kann nicht nur Nähen, sie hat auch viele andere kreative Talente. Im Winter zum Beispiel, da strickt sie gerne, macht Adventskränze oder Chlaussäckli und selbstgemachte Weihnachtsgeschenke. Aber auch für jede andere Jahreszeit hat Brigit viele Ideen und bastelt immer wieder verschiedene Dekorationen.

Je länger wir im Gespräch mit Brigit sind, desto persönlicher werden unsere Themen. So erfahren wir von ihr, dass sie, wie es wohl einige kennen, immer mal wieder künstlerische Blockaden hat.

Um diese zu durchbrechen, hat Brigit ihre ganz eigenen Methoden. Einerseits holt sie sich dann gerne Inspiration auf einem Spaziergang in der Natur oder beim Einkaufen. Andererseits lässt sie sich gerne von ihrem Umfeld motivieren, denn wenn jemand einen konkreten Auftrag hat oder es ein Problem gibt, welches eine kreative Lösung erfordert, ist Brigit sofort zur Stelle.

Liebe Brigit, wir haben uns sehr gefreut dich kennenzulernen. Wir finden es toll, dass du dich auf dieses Abenteuer für «kürzlich entdeckt» eingelassen hast und möchten dir noch einmal für diesen tollen Besuch danken!

Unter dem Shop-Namen «gäbix» auf ansalia.ch ist Brigit zu finden.

Profil | gäbix Shop (ansalia.ch)

Kommentare
Holzfade Rotheburg17. 9. 2021
16:07
Holzfade Rotheburg

♥ Weder en tolle Bitrag vonere kreative Künstleri :-) Danke vellmol ♥

Naturhandwerk16. 9. 2021
12:42
Naturhandwerk

Herzlichen Dank auch für diesen Einblick in eine kreative Welt! Toller Beitrag!

muno14. 9. 2021
12:03
muno

Tolle, kreative Dame.

Mannigfaltig8. 9. 2021
11:46
Mannigfaltig

Sehr sympathisch!

Nur angemeldete Anwender können einen Kommentar schreiben.