Zu Besuch bei

Bloggerinterview mit Samos

27. 10. 2014 Zu Besuch bei von ansalia.ch

Ich bin Sandra, 34 Jahre alt. Seit 10 Jahren führe ich meine eigene Nähwerkstatt und seit gut zwei Jahren blogge ich auf ‚Sandra’s Samos’.


Was machst Du gerade?

In der Nähwerkstatt laufen parallel immer mehrere Projekte. Im Moment entsteht eine Kleiderkollektion, die Anhand der Zeichnungen der Auftraggeberin umgesetzt wird. Dann müssen 50 Taschen produziert werden, ein Van mit einem Verdunkelungssystem ausgestattet und eine Ausserrhoder Sonntagstracht genäht werden. Weiter beginnen gerade die Arbeiten an 150 bis 250 Kostümteilen für eine Aufführung, die Ende November stattfindet. Die textile Ausstattung eines grossen Bauernhauses ist seit kurzem ebenfalls in Vorbereitung. Langweilig wird’s nicht!


Wie bist Du zur Bloggerin geworden - was hat Dich dazu inspiriert?

Ich gebe gerne mein Wissen und Ideen weiter. Ein Blog ist dazu die ideale Plattform. Anfang 2012 habe ich begonnen, mit einer Serie über das Nähen von Jersey. Manchmal poste ich mehr, manchmal weniger. Gerade wie ich Ideen und Zeit habe.

Angenehmer Nebeneffekt des Bloggens ist, das man immer wieder neue Bekanntschaften machen kann.


Hast Du Vorbilder in deinem kreativen Bereich?

An einem regnerischen Sonntag kann es sein, dass ich mich in den Weiten des Internets verliere und so auf andere kreative aufmerksam werde. Mich beeindrucken sehr viele, ebenso viele bewundere ich! Aber ein Vorbild in diesem Sinne gibt’s nicht.



Mit welchen Materialen arbeitest Du in welcher Form am liebsten?

Berufshalber natürlich mit allen Arten von Stoff. Ich mags aber auch zu sägen, zu hämmern und zu schleifen.


Wie hast Du Deine kreative Ader entdeckt?

Werken war seit meiner frühen Kindheit eine meiner Hauptbeschäftigungen neben der Schule.

Angefangen hat es damit, dass ich mit Vorliebe elektronische Geräte auseinander genommen habe, um die Einzelteile zu sammeln. Ebenso gerne habe ich mit Holz gearbeitet. Mit meiner Grossmutter, die im textilen Werken ein Genie war, habe ich dann eine Tasche genäht und bin so im Textilen hängen geblieben. Mit 10 Jahren stand mein Berufswunsch fest.

Als Teenager habe ich viel selbst genähte Kleidung getragen. Die Fotos beweisen, es sah scheusslich aus! Trotzdem trug ich die Teile mit Stolz!



Welches ist dein Lieblingsprodukt oder Lieblingsshop auf ansalia.ch

Es hat viele schöne Shops auf ansalia. Kürzlich bin ich auf den Shop von Herr Urs aufmerksam geworden.


Was gefällt Dir an ansalia.ch?

Mir gefällt an ansalia , dass jeder ohne grosse Aufwände die Möglichkeit hat, seine Produkte online zu verkaufen. Grosses Dankeschön an die Gründerinnen der Plattform, denn die Aufbauarbeiten sind enorm!

Es gibt Kommentare auf ansalia, die die Meinung vertreten dass die Plattform nur etwas für Heim- und Hobbyhandwerker ist. Ich vertrete die Ansicht, das egal ob gewerblicher oder Hobby-Produzent, jeder für sich die Möglichkeiten von ansalia nutzen soll. In manchen Shops wäre ein höheres Preisniveau wünschenswert.


Sandra Mösli ist die liebe Person hinter der Idee des Monats --- Liebe Sandra dafür und für Dein Interview danken wir Dir ganz herzlich!

Andrea, Sonja & Saskia vom ansalia.ch -Team

Sandras neuestes DIY-Projekt findet Ihr hier auf unserer DIY Seite.            

Viel Spass!

Kommentare
SandrasSamos1. 11. 2014
22:38
SandrasSamos

Ich habe mich sehr über die lieben Kommentare gefreut, vielen Dank! Liebe Grüsse Sandra

sabidou30. 10. 2014
07:10
sabidou

Ein schöner Einblick in deine Arbeit und sehr beeindruckend, was du alles schaffst! Danke vielmals für dein Interview und weiterhin viel Freude an deiner Arbeit. Liebi Grüess Sabina

ausLeidenschaft29. 10. 2014
13:50
ausLeidenschaft

... und übrigens: Wer die DIY-Anleitung "Nadelkissen im Domfensterpatchwork" von Samos Nähwerkstatt noch nicht ausprobiert hat, sollte dies unbedingt tun! Die Anleitung ist super und das Endprodukt wunderschön!

Mias29. 10. 2014
08:43
Mias

Tolles Interview, sehr synpathisch! Und bescheiden! Sie macht viel für die Schweizer Bloggerwelt und bietet eine Vernetzung auf ihrem Blog an; Danke für dein Engagement!!!

Rady28. 10. 2014
20:08
Rady

Tolles Interview, vielen Dank!

Nur angemeldete Anwender können einen Kommentar schreiben.