Seife??...Seife!!!

6. 7. 2014 Blogs von NatureInYourHands

Hallo, meine kreative Ansalia- Kolleginnen!

Herzliche Grüsse auch an alle Ansalia- Kundinnen und Kunden!

Einige von euch wissen, dass ich unzählige kreative Hobbies habe, aber eines davon wirft besonders viele Fragen auf und ich dachte, ich mache dazu einfach eine Bildererzählung;)) Es handelt sich hier um die Seifensiederei – ein Handwerk, das mich voll gepackt hat und kaum jemals wieder loslässt;)

Wieso überhaupt Naturseifen sieden?!?!

Ich persönlich fand in einem Stück Naturseife die perfekte Pflege für meine empfindliche Haut. Und nicht nur das. Waschen mit einer handgemachten Naturseife ist einfach ein Erlebnis für alle Sinne! Weicher, fein duftender und rückfettender Schaum – danach fühlt sich die Haut besonders frisch und erholt. Nicht zuletzt finde ich auch den Umweltschutz- Aspekt sehr wichtig. Die Naturseifen bestehen weitgehend aus organischen Stoffen, die in der Natur wieder abgebaut werden. Ich muss auch keine Plastikflaschen von Shampoo, Duschgels und Flüssigseife mehr wegwerfen.

Aber nun zur Entstehung einer Naturseife:)

  1. Zuerst muss eine Idee her, welche Seife es werden soll! 
Mmmm… Eine Bananen- Joghurt- Seife wäre doch was Feines! Also brauch ich ein Rezept. Man kann nach einem fertigen Rezept suchen oder – was viel spannender ist - es selber zusammenstellen. Recherchen im Internet, Büchern, eigenen Notizen, Prüfung des ausgedachten Rezeptes… Uf, das habe ich geschafft!

    1 Zuerst muss eine Idee her, welche Seife es werden soll! Mmmm… Eine Bananen- Joghurt- Seife wäre doch was Feines! Also brauch ich ein Rezept. Man kann nach einem fertigen Rezept suchen oder – was viel spannender ist - es selber zusammenstellen. Recherchen im Internet, Büchern, eigenen Notizen, Prüfung des ausgedachten Rezeptes… Uf, das habe ich geschafft!

  2. Alle Zutaten besorgen und bereitstellen! Die Naturseifen bestehen aus Ölen und Fetten (bei mir – nur pflanzlich!), Lauge (hier kann man als Flüssigkeit Wasser, Tee, Säfte, Milch etc. nehmen), evtl. Frischzutaten – hier Banane und Joghurt - und nach Wunsch Duft- und Farbstoffe (beachten, dass diese für die Kosmetikherstellung geeignet sind!)

    2 Alle Zutaten besorgen und bereitstellen! Die Naturseifen bestehen aus Ölen und Fetten (bei mir – nur pflanzlich!), Lauge (hier kann man als Flüssigkeit Wasser, Tee, Säfte, Milch etc. nehmen), evtl. Frischzutaten – hier Banane und Joghurt - und nach Wunsch Duft- und Farbstoffe (beachten, dass diese für die Kosmetikherstellung geeignet sind!)

  3. Nun wird "gezaubert", nach der allen Seifensiederinnen bekannten Anleitung;) die Zutaten vermischen und den fertigen Seifenleim einformen.

    3 Nun wird "gezaubert", nach der allen Seifensiederinnen bekannten Anleitung;) die Zutaten vermischen und den fertigen Seifenleim einformen.

  4. Dazu nimmt man entweder einfache Silikonbackformen oder – wer es kreativ mag - Block- bzw. Dividorformen, in denen man marmorieren = „seifenmalen“ kann!

    4 Dazu nimmt man entweder einfache Silikonbackformen oder – wer es kreativ mag - Block- bzw. Dividorformen, in denen man marmorieren = „seifenmalen“ kann!

  5. Mind. 24 Std warten. Ich kann euch sagen – diese Warterei ist fast unerträglich! Alle Naturseifen haben ihren eigenen „Kopf“: sie können so werden, wie ihre Schöpferin es vorhatte, ganz anders (aber auch toll) werden oder gar nix werden! Aber nach 24 – 48 Std kann ich sehen, ob alles gut gelaufen ist!
Die Seife wird nun geschnitten, Kanten gehobelt, evtl. gestempelt und wandert in einen kühlen, dunklen Lagerraum zum Reifen, wo sie auch von Zeit zu Zeit gedreht werden muss.

    5 Mind. 24 Std warten. Ich kann euch sagen – diese Warterei ist fast unerträglich! Alle Naturseifen haben ihren eigenen „Kopf“: sie können so werden, wie ihre Schöpferin es vorhatte, ganz anders (aber auch toll) werden oder gar nix werden! Aber nach 24 – 48 Std kann ich sehen, ob alles gut gelaufen ist! Die Seife wird nun geschnitten, Kanten gehobelt, evtl. gestempelt und wandert in einen kühlen, dunklen Lagerraum zum Reifen, wo sie auch von Zeit zu Zeit gedreht werden muss.

Nach 4-8 Wochen (je nach Rezept und Zubereitungsverlauf) wird sie zunächst getestet, kommt zu einem Fotoshooting. Danach wird sie hübsch und umweltfreundlich verpackt und in meinem Online- Shop http://ansalia.ch/produzent/NatureInYourHands oder bei einem Koffermarkt ausgestellt! Da wartet sie mit Freude, dass sie jemanden ihre Pflege schenken und die Umwelt schonen helfen kann!

Ich hoffe, es war interessant für euch zu erfahren, was hinter hübschen, lecker riechenden Naturseifen steckt;)) Ich freue mich über eure Anregungen und Fragen! Danke für die Aufmerksamkeit!

Eure NatureInYourHands

P.S. Die neue Bananen- Joghurt- Seife wird demnächst auch in meinem Shop erhältlich sein:)

Kommentare
NatureInYourHands10. 8. 2014
19:42
NatureInYourHands

Die super- leckere Seife "Banane Joghurt" ist jetzt in meinem Shop erhältlich:)) Sie macht sich perfekt als Dusch- und Handseife!

NatureInYourHands9. 7. 2014
08:09
NatureInYourHands

PrinzundPuppe, ist doch super, wenn man von sooo vielen Ideen sprudelt;-D Ich muss dich warnen: Seifensieden hat einen sehr hohen Suchtpotenzial… Aber es macht unglaublich viel Spass! Also kann ich es nur empfehlen! Du weisst, wo du die Tipps holen kannst;) Und bis dahin weisst du, wo du die feinen Seifen findest:))))) Ringelblumenseife mag ich auch sehr – das ist ein Multitalent, ist als Gesichts-, Dusche- oder Handseife perfekt!

PrinzundPuppe8. 7. 2014
14:32
PrinzundPuppe

hoppla...da ist wohl ein bisschen zu viel "gesprudelt" ;)

PrinzundPuppe8. 7. 2014
14:32
PrinzundPuppe

ohhh..das würd ich auh zu gern mal probieren! allerdings sprudelt weiß ich meist bei meinen ganzen nähprojekten schon nicht, wo anfangen...so sprudelt mein kopf vor ideen über. ;) Aber irgendwann probier ich´s bestimmt. wahrscheinlich spääääääter, wenn die beiden prinzen größer sind und etwas ruhe einkehrt. ;) aber danke für den kurzen einblick! und ich liebe deine ringelblumenseife! :) liebe grüße jana

NatureInYourHands8. 7. 2014
08:14
NatureInYourHands

Vielen lieben Dank für eure Kommentare! @UPnRound & strickARTspitze: ich bin ja richtig glücklich, dass ihr mit meinen Seifchen zufrieden seid;))) @ ausLeidenschaft: es duftet, natürlich, jedesmal anders:) Kaffeeseifen (Lauge wird mit starkem Kaffee angesetzt) mache ich immer wieder gerne - es riecht dann unglaublich gut nach Milchkaffee;))

ausLeidenschaft7. 7. 2014
20:19
ausLeidenschaft

... und wie das bei dir wohl so duften mag? Herzlichen Dank für den interessanten Bericht rund um deine kreative Seifenproduktion!

strickARTspitze7. 7. 2014
19:57
strickARTspitze

Schön einen Einblick in die kleine Fabrik zu erhalten, aus der ich auch schon feine Seifen bestellt habe! :-)

UPnRound7. 7. 2014
19:07
UPnRound

Hallo Anastasia Vielen Dank für den Einblick in deine Seifenküche. Ich habe schon einige deiner Seifen ausprobiert dürfen und bin begeistert. Handgemachte Seifen sind schon etwas ganz besonderes! Weiterhin viele neue Ideen für deine Rezepte und viel Freude und Erfolg beim Verkauf - Ruth

NatureInYourHands7. 7. 2014
08:20
NatureInYourHands

Vielen Dank, liebe Andrea! Ab und zu habe ich auch Probleme mit Kommentare abschicken (Verbindungsfehler?)... Wolltest du noch was fragen?!

CreativArt6. 7. 2014
20:43
CreativArt

Liebe Anastasia sollte es heissen.Ich sehe,es ist nicht mein ganzer Text ersichtlich

CreativArt6. 7. 2014
20:41
CreativArt

Liebe Ansalia,herzlichen Dank für Deinen super spannenden und interessanten Blog,über Deine Naturseifen

Nur angemeldete Anwender können einen Kommentar schreiben.