DIY Anleitungen

Dekorativer Engel aus Filz von Hand genäht...

4. 11. 2018 DIY Anleitungen von Allerlei und Zugenäht

Weihnachten steh vor der Tür... Vielleicht seid ihr noch auf der Suche nach einer Deko... Der Engel kann aus Resten genäht werden... Materialien wie Fleece, Walk, oder alte Wolldecken passen gut dazu... Das Schnittmuster könnt ihr beliebig abwandeln... Zum Beispiel: Wenn ihr beim Schnittteil des Körpers (oben beim Hals) die Linien zur Spitze zieht und mit dem Boden vergrössert, so erhaltet ihr das Schnittmuster für einen Weihnachtsbaum. Aus den gleichen Schnittteilen könnt ihr den Wichtel nähen, statt dem Flügel kriegt er einen Umhang, dafür ein Rechteck aus Filz zuschneiden, evtl. besticken, oben mit Vorstichen einen Faden einziehen, um den Hals zusammenziehen und verknoten, Mütze: Schnittmuster Weihnachtsbaum verkleinern, noch einen kleinen Bart gestrickt und fertig ist der Wichtel... Das Schnittmuster verkleinert, den Engel genäht, dazu noch etwas Silk, einige Perlen und einen Schlüsselring, fertig ist der Schlüsselanhänger... Passend als kleines Weihnachtsgeschenk... den Schutzengel immer dabei... Mit einer Kordel am Rücken befestigt, ist der Engel ein Hingucker am Christbaum...

Nun wünsche ich euch viel Spass beim Nacharbeiten...

Material & Werkzeug

  • Filz für den Körper (ca.11x20cm)
  • Filz für den Schal (1,5x17cm)
  • Jersey hautfarbig für den Kopf (8x8cm)
  • Stoff für Flügel Organza, Tüll oder Satin (18x7cm)
  • Garn/Wolle + Stricknadeln für Haar-Kappe (Verwendet: Mohair 25g = LL ca. 155 / Nadel 3 1/2 )
  • Nähnadel, Faden, Stickgarn, Schere + Bleistift
  • Füllwatte
  • Wangenrouge für Puppen

Alle Schnittteile aus Filz ausschneiden: 1x den Körper + Boden. Den Schal zuschneiden auf die Masse: 1,5x17 cm und die Fransen einschneiden. Die Flügel 2x aus dem Organza ausschneiden.

Die Kopf-Kontur auf den Jersey übertragen, nicht ausschneiden !!! Achtet darauf, dass rundherum noch ca.1,5cm Reserve bleibt. (wird benötigt zur Halsbildung) Der Kontur mit kleinen Vorstichen rundherum nachnähen. An beiden Fadenenden ziehen und die kleine Vertiefung füllen. (Verbrauch ca. Grösse einer Eichel, je nach Gesichtsform) Fäden anziehen bis zum Anschlag und gut verknoten.

Um den Hals zu bilden, rollt den Jersey von einer Seite nach innen zur Mitte, mit einer Stecknadel fixieren, von der anderen Seite gleich verfahren. Nun die beiden "Röllchen" mit ein paar Stichen fixieren. Den überschüssigen Jersey vorsichtig zurückschneiden und mit ein paar Stichen versäubern.

Für die Haar-Kappe habe ich ein Mohairgarn verwendet. Natürlich könnt ihr auch andere Garne nehmen. (Resten Verwertung !) Das Strickstück sollte ca. 6cm breit und 2cm hoch sein. Falls euer Engel eine Hochsteckfrisur erhält, darf die Kappe etwas grösser werden. Wenn die gewünschte Höhe erreicht ist, schneidet das Garn nicht zu kurz ab. Nun die Maschen von der Stricknadel auffädeln, alles zusammenziehen und die Seitennaht schliessen, fertig ist die kleine "Perücke".

Wenn ihr möchtet, könnt ihr den Körper besticken oder verzieren, zum Beispiel mit Sternen... Die Seitennaht schliessen, den Hals in die Öffnung oben schieben und ringsherum mit ein paar Stichen fixieren. Den Körper stopfen und den Boden annähen. (verwendet: Langetten-Stich) Die Flügel aufeinander legen und mit ein paar Stichen am Rücken befestigen.

Die Haar-Kappe auf den Kopf setzen, in die passende Position rücken und mit ein paar Stichen fixieren. Zum Ausbessern von lichten Stellen oder für mehr Volumen zusätzliches Garn einarbeiten. Falls ihr euch für eine Hochsteckfrisur oder einen Zopf entschieden habt... Hochsteckfrisur - Variante A: Nach dem die etwas zu gross gestrickte Haar-Kappe vorne fixiert wurde, zum Hinterkopf stechen, mit dem Garn ein paar Mal das "zu viel Volumen" umwickeln, dabei immer wieder mit Stichen fixieren, ein paar Mal wiederholen, bis es passt, am Ende nach vorne stechen und vernähen.

Variante B: Aus dem Garn einen kleinen Knäuel wickeln, am Hinterkopf mit ein paar Stichen fixieren, umwickeln und immer wieder mit Stichen fixieren, ein paar Mal wiederholen, bis es passt, am Ende nach vorne stechen und vernähen.

Zopf: Zieht das Garn ein, verknotet es, macht weiter so, bis ihr genügend Material habt, damit ihr einen Zopf flechten könnt.

Nun noch den Schal um den Hals... fertig ist der Engel... Weihnachten kann kommen...

Kommentare

Nur angemeldete Anwender können einen Kommentar schreiben.